Was uns vom Erfolg abhält

Die Grundlage jedes Erfolges ist es, wenn Du mit anderen zusammen, gemeinsame Ziele erreichst.

Dabei ist es immer die Schnittmenge an Gemeinsamkeit, die den Erfolg bestimmt. D.h. also auch, dass Du Deine Ziele nicht dem anderen komplett unterordnetst, wie auch der andere sich deinen Zielen nicht komplett unterordnen muss.
Im Normalfall ist es aber so, dass du diese Schnittmenge nur unzureichend kennst. Du erkennt sie daran, dass es in diesen Fällen immer wieder Unmut, Streit und Auseinandersetzungen gibt.

Kennst du die Menschen, die über ihren Job und über ihren Chef klagen? Wieviele davon gibt es in Deinem Leben?

Das sind meistens Menschen, die ihre Ziele vollkommen aufgegeben haben, und sich größtenteils die Ziele eines anderen zu eigen gemacht haben. Sie kommen jeden Tag frustriert nach Hause, und das einzige was Ihr Leben bereichert ist das große Wehklagen über den Vorgesetzten, die Politik oder sonst irgendeine Mitmenschen, denen sie hilflos ausgeliefert sind. Diese sind an ihrer Misere schuld und Sie können nichts dagegen tun, weil: „Die da oben sowieso tun was sie wollen.“

Dieses Vorgehen ist symptomatisch für Menschen, die ihre Träume und ihr Leben bereits aufgegeben haben. Da solltest du die Warnzeichen erkennen! Unzufriedenheit kann dir hierbei helfen, dass rechtzeitig zu erkennen, und deine eigenen Bedürfnisse besser kennen zu lernen und sie wieder in den Mittelpunkt zu stellen. Dazu benötigst du aber die Bereitschaft etwas zu verändern. Diese Bereitschaft ist das, was erfolgreiche Persönlichkeiten auszeichnet. Sie sind jeden Tag dazu bereit, sich den Herausforderungen im Alltag zu stellen, Risiken einzugehen, und ihren Träumen nachzugehen, egal wie unwahrscheinlich zunächst erscheinen.

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, dann komm doch einfach zu einem unserer zahlreichen Netzwerk Treffen, aboniere unseren Newsletter oder kontaktiere uns persönlich.

Back